C-Jugend Spielberichte

fw 10.12.2019

Hallenturnier SG Painten/Riedenb. in Hemau – 6. Platz

Spieler: Federhofer Joni – Nutz Corbi – Federhofer Lukas – Samüller Lukas  – Moser Luca – Schuderer Max – Moser Simon – Liebl Luis

Dress: Moser Simon – Fahrer: keine

Bericht: Wir kamen schwer ins Turnier, steigerten uns aber in den letzten beiden Spielen. Letztlich erreichten wir Platz 6.

Spiel 1: SGW/E – SB Breitenbrunn 1:2 – nach guten Anfang haben wir vergessen den Sack zu zumachen und verloren durch individuelle Fehler.

Spiel 2: SGW/E – SG Painten/Riedenburg 0:2 – Die SG war besser und vor allem cleverer als wir

Spiel : SGW/E – JFG Donau-Kickers Saal 2:1 – Wir steigerten uns in dem Spiel, erspielten uns einige Chancen und ließen hinten kaum was zu. Verdienter Sieg

Spiel um Platz 5-6: SGW/E – JFG Schwarze Laber 5:6 n.S. (1:1) – Wir knüpften an die Leistung des letzten Spieles an, jedoch war die JFG stärker als Saal. Bis kurz vor Schluss glaubte ich an einen Sieg in der regulären Spielzeit, jedoch durch eine fragwürdige SR-Entscheidung bekamen wir 1 min vor Schluss den Ausgleich. Im 7m-Schießen hatte die JFG die besseren Nerven.

 

fw 01.12.2019

Hallenkreismeisterschaften 3. Platz

Spieler: Federhofer Joni – Nutz Corbi – Scheideck Toby – Federhofer Lukas – Samüller Lukas  – Moser Luca – Schuderer Max – Moser Simon – Liebl Luis – Stock Samuel

Dress: Federhofer Lukas – Fahrer: keine

Bericht: Im Duell mit 2 Kreisligisten, 2 Kreisklassisten und einem Gruppengegner schlugen wir uns tapfer.

Spiel 1: SGW/E – JFG Schwarze Laber 2:1 – dieses Spiel haben wir nicht unverdient gewonnen, hatten die mehreren Spielanteile.

Spiel 2 SGW/E – JFG Region Dietfurt 1:2 – In diesem Spiel konnten wir dem Favoriten Paroli bieten, verloren durch individuelle Fehler aber unglücklich. 

Spiel 3 SGW/E – SFG Tangrintel – 0:3 – Mit viel Glück und Geschick konnten wir bis 3 min vor Schluss ein Unentschieden halten, brachen dann aber nach einer längeren Verletzungspause von Lukas F. ein.

Spiel 4 SGW/E – SV Breitenbrunn 3:1 – Gegen den Gruppengegner konnten wir überzeugen und gewannen verdient.

Spiel 5 SGW/E – JFG Region Seubersdorf 4:1 – In diesem Spiel war das Glück wieder auf unserer Seite. die JFG konnte nur 1 von 8 Einschussmöglichkeiten nutzen, wir aber 4 von 5.

Fazit: Das Turnier machte allen Spass und schweißte uns noch näher zusammen.

 

fw 03.11.2019

JFG Schwarze Laber II –  SG W/E  0:10 (0:5)

Spieler: Neukirchner Nick – Federhofer Joni – Nutz Corbi – Scheideck Toby – Federhofer Lukas – Samüller Lukas  – Moser Luca – Schuderer Max – Moser Simon – Liebl Luis – Paulus Hannes – Ferstl Anna

Dress: Neukirchner N. – Fahrer: Samüller L.; Schuderer M.

Bericht: Gegen den Tabellenletzten wollten wir konzentriert beginnen und unser spielerische Überlegenheit ausnutzen. Leider gelang uns das nur teilweise und das Spiel war geprägt von vielen Stock- und Abspielfehlern auf beiden Seiten. Letztlich fanden wir aber nach und nach ins Spiel und konnten noch vor der Pause für klare Verhältnisse sorgen. 

Im 2. Abschnitt knüpften wir an das Ende der HZ 1 an und versuchten Ball und Gegner laufen zu lassen. Trotz einer Mehrzahl von ausgelassenen Chancen konnten wir das Ergebnis auf 10 Treffer hochschrauben

Fazit: Man sah, dass auf engem Platz wir uns schwer tun, auch gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner. Da gibt’s schon was zu tun nach dem Winter. 

 

fw 26.10.2019

SG W/E  – JFG Region Seubersdorf  3:1 (2:1)

Spieler: Neukirchner Nick – Federhofer Joni – Nutz Corbi – Scheideck Toby – Federhofer Lukas – Samüller Lukas  – Moser Luca – Schuderer Max – Moser Simon – Liebl Luis – Ferstl Jakob – Stock Samuel – Paulus Hannes – Ferstl Anna

Dress: Stock S. – Fahrer: keine

Bericht: Es war das 3. Spiel in Folge gegen einen Gegner auf Augenhöhe. Wir begannen sehr nervös und hektisch die Partie und bekamen keinen Zugriff auf das Spiel. Die JFG spielte genauer und mit mehr Druck. Logische Konsequenz war das 0:1. Erst durch das Gegentor und den schnellen Ausgleich durch einen Konter wurden wir wach und begannen auch, Fussball zu spielen und den Gegner unter Druck zu setzen. Hierbei gelang es uns, den Gegner von unserem Tor fern zu halten und uns Chancen zu erarbeiten. Eine davon nutzten wir zum 2:1.

Die 2. Halbzeit verlief ausgeglichen im Mittelfeld jedoch mit einem Chancenübergewicht für uns. In der Schluss-Viertelstunde konnten wir auf 3:1 erhöhen, jedoch blieb die JFG bis zum Schluss gefährlich und versuchten das Spiel zu drehen.

Fazit: Durch den Sieg konnten wir die Teilnahme an der Aufstieg-Rückrunde klar machen. Leider ließen wir in dem Spiel die Spielkultur vermissen und kamen in erster Linie durch Kampf zum Sieg. 

 

fw 20.10.2019

JFG Naab-Vils – SG W/E   2:3 (1:1)

Spieler: Neukirchner Nick – Federhofer Joni – Nutz Corbi – Scheideck Toby – Federhofer Lukas – Samüller Lukas  – Moser Luca – Schuderer Max – Moser Simon – Liebl Luis – Ferstl Jakob – Stock Samuel – Paulus Hannes

Dress: Schuderer – Fahrer: Nutz C; Moser S.

Bericht: Wie gegen Jura war allen bewusst, dass in diesem Spiel wieder zwei gleichstarke Mannschaften gegenüberstehen. Das Spiel war geprägt von Nervosität und etwas Hektik, da der sehr junge SR mit den lautstarken Gebrüll von aussen schwer klar kam. Trotz eines frühen Rückstandes versuchten wenigstens wir uns auf das Spiel zu konzentrieren, was uns mehr und mehr gelang. Verdient kamen wir zum Ausgleich und hatten danach etwas mehr vom Spiel. Uns gelang es, durch viel Laufarbeit den Gegner meist aus unserer Gefahrenzone fern zu halten und hatten einige Chancen. Das 1:2 war der Lohn für den hohen Aufwand, welchen wir betrieben. Mit einer nicht unverdienten Führung gingen wir in die Halbzeit.

Auch in den ersten 10 min der  2. HZ konnten wir das Geschehen kontrollieren, aber mit zunehmender Spieldauer und den Ausfall von Lukas F. gerieten wir mehr und mehr unter Druck, ohne aber die Spielstruktur aufzugeben. Durch 2 Großchancen hätten wir aber durchaus den Ausgleich bekommen können. Die JFG wurde zunehmend hektischer, haderte mit dem SR und untereinander, sodass ich glaubte, dass wir den Sieg heimschaukeln können. Nach einer üblen Tätlichkeit an Corbi kurz vor Ende waren wir dann aber zu hektisch und der Gegner nutzte diese Unachtsamkeit und kam zum Ausgleich. Direkt im Gegenzug setzten wir die JFG nochmals unter Druck und nutzten eine Fehler in der Abwehr zur erneuten Führung und somit zum Siegtreffer.

Fazit: Auch der Sieg ist glücklich zu Stande gekommen, aber nicht unverdient. Ich bin stolz auf das Team, dass wir weder durch das unglückliche Auftreten des SR, noch durch Hektik von aussen und vor allem auch durch das verbale aggressive  Auftreten des Gegners aus dem Konzept haben bringen lassen. Wir spielten das Ding ruhig und sauber zu Ende und wurden für unser faires Verhalten belohnt. Ein Auftreten, wie es die JFG an den Tag gelegt hat, würde ich nicht tolerieren. Schon deshalb haben wir uns den Sieg verdient.

Direkt nach dem Spiel sind wir spontan zum Pizza-Essen nach Hemau gefahren und haben uns auf Kosten der Mannschaftskasse gestärkt.

 

fw 19.10.2019

SG W/E –  FC Jura   3:2 (1:1)

Spieler: Neukirchner Nick – Federhofer Joni – Nutz Corbi – Scheideck Toby – Federhofer Lukas – Samüller Lukas  – Moser Luca – Schuderer Max – Moser Simon – Liebl Luis – Ferstl Anna – Stock Samuel – Paulus Hannes

Dress: Paulus Hannes – Fahrer: keine

Bericht: Endlich konnte das Spiel stattfinden, nachdem der FC und wir mehrmals das Spiel verlegen mussten

Beide Seiten wussten, dass dieses Spiel ein Kräftemessen auf Augenhöhe sein wird. Es entwickelte sich ein flottes und offenes Spiel mit Chancen und Alutreffern auf beiden Seiten. Der FC ging mit 1:0 in Führung, welche wir aber kurz danach ausgleichen konnten. 

In der  2. HZ ein ähnliches Bild. Beide Mannschaften versuchten ihr Heil in der Offensive und es entwickelten sich wiederum zahlreiche Chancen auf beiden Seiten. Eine viertel Stunde vor Schluss erzielte der FC Jura wiederum die Führung zum 1:2. Sofort nach dem Gegentor stellten wir um auf eine noch offensivere Variante, womit wir dem Gast wohl überrascht hatten, denn der FC stand immer noch sehr hoch und wir hatten viel Raum im Angriff. So erzielten wir in den letzten 10 min 2 Treffer und konnten das Spiel noch drehen.

Fazit: Der Sieg ist als sehr glücklich aber nicht ganz unverdient zu werten. Beide Teams hätten es verdient gehabt, die Punkte zu ergattern, wir hatten aber in den letzten Minuten mehr Reserven. Letztlich wären beide Betreuer mit einem gerechten Unentschieden zufrieden gewesen

 

fw 19.10.2019

SG W/E –  JFG Tangrintel 2   2:0 (1:0)

Spieler: Neukirchner Nick – Federhofer Joni – Nutz Corbi – Scheideck Toby – Federhofer Lukas – Samüller Lukas  – Moser Luca – Schuderer Max – Moser Simon – Liebl Luis – Ferstl Anna – Stock Samuel – Liebl Sander

Dress: Federhofer J. – Fahrer: keine

Bericht: Bereits vor dem Spiel gab es Diskussionsbedarf. Wir waren mit 14 Spieler gut aufgestellt, die JFG hatte aber am Donnerstag Abend 9:9 gemeldet. Zudem war der A-Platz gesperrt und wir mussten auf den Trainingsplatz ausweichen. Somit hatten wir 4 Wechselspieler

Zu Beginn des Spiels mussten wir uns mit den offenen Räumen des 9:9 zurechtfinden, was nicht immer gelang und auch dem Gegner Chancen ließ. Trotzdem bekamen wir nach und nach das Spiel unter Kontrolle und erarbeiteten uns eine Vielzahl von guten Chancen, welche wir aber bis auf eine liegen ließen. Die JFG versuchte mitzuspielen und kam durchaus auch einigen Möglichkeiten. Die Führung zu Pausentee war dennoch zu wenig, verglichen mit den Spielanteilen und Chancen.

Die 2. HZ versuchten wir ähnlich zu gestalten, erzielten auch das ersehnte 2:0, aber irgendwie kam die JFG besser ins Spiel bzw. ließen wir die JFG besser ins Spiel kommen. Es entwickelte sich ein offenes Spiel mit Möglichkeiten hüben wie drüben. Am Schluss mussten wir froh sein, dass keine Tore mehr gefallen sind.

Fazit: Um das Spiel bis zum Schluss nicht auf Messers Schneide zu halten, hätten wir die Chancen der ersten HZ einfach nutzen müssen. 

 

fw 09.10.2019

JFG Brunnenlöwen 2 – SG W/E    0:7 (0:2)

Spieler: Neukirchner Nick – Federhofer Joni – Nutz Corbi – Paulus Hannes – Scheideck Toby – Federhofer Lukas – Samüller Lukas – Ferstl Jakob – Moser Luca – Schuderer Max – Moser Simon – Liebl Luis – Wittmann Chrisi

Dress: Scheideck T – Fahrer: Scheideck T; Paulus H

Bericht: Bereits vor dem Spiel waren wir ziemlich ratlos. Jakob verletzte sich beim Aufwärmen verletzt und zu allem Überfluss erschien der eingeteilte Schiedsrichter nicht. Nach einer langen Suche erklärte sich MArkus Ellmauer bereit, das Spiel zu leiten. Darüber waren alle Beteiligten sehr dankbar.

Nach der Wartezeit begannen wir druckvoll und gingen rasch mit 1:0 in Führung. Wir agierten überlegen und erarbeiteten uns gute Chancen. Trotz unserer Überlegenheit konnte der Gegner einige Konter ansetzen und kämpfte wacker. Das Halbzeitergebnis von 2:0 war aber mehr als verdient.

In der 2. HZ sahen wir ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang. In der Offensive spielten wir uneigennützig und die Abwehr blieb konzentriert und wollte ohne Gegentor bleiben. Nach und nach schwanden die Kräfte bei der JFG, da diese spielerisch und  körperlich unterlegen waren. Logische Konsequenz waren 5 weitere Treffer für uns

Fazit: Die JFG war uns spielerisch und körperlich unterlegen und durch unser diszipliniertes Spiel kontrollierten wir den Gastgeber. Der 2. Anzug der JFG war aber auch kein echter Gratmesser.

 

fw 02.10.2019

SG W/E – JFG Donautal Bad Abbach 2   4:5 (3:1)

Spieler: Neukirchner Nick – Federhofer Joni – Nutz Corbi – Paulus Hannes – Scheideck Toby – Federhofer Lukas – Samüller Lukas – Ferstl Jakob – Moser Luca – Schuderer Max – Moser Simon – Liebl Luis – Ferstl Anna

Dress: Sammüller L – Fahrer: keine

Bericht: Gestärkt durch das Pokalspiel wollten wir konzentriert an das Spiel rangehen und gingen bereits in der 5. min in Führung. Leider gaben wir dann das Spiel aus der Hand, der Gast kam stärker auf und konnte zum 1:1 ausgleichen. In den letzten 15 min der ersten HZ waren wir wieder konzentrierter und erhöhten etwas glücklich aber nicht unverdient bis auf 3:1.

In der Halbzeit wechselten wir einige Positionen, um den Wunsch von einigen wenigen Spielern zu entsprechen. Durch dieses Wechseln kam es zu Abstimmungsproblemen und der Gast nutzte in den ersten Minuten unsere Verwirrung und verkürzte auf 3:2. Nach etwa 10 min bekamen wir das Spiel wieder in den Griff, spielten überlegen und erspielten und einige guten Chancen. Leider nutzten wir nur eine zum 4:2. Im Anschluss verweigerte unser Mittelfeld die Defensivarbeit, die JFG bekam die Vorherrschaft im Mittelfeld und konnte seine Stürmen ein ums andere Mal gut einsetzen. Logische Konsequenz waren das 4:3 und 4:4, wobei hier der ansonsten gut leitende SR kräftig mithalf. Durch den Ausgleich wurden wir wieder wach, wollten ein weiteres Tor erzwingen und waren aber hinten zu offen. Durch einen haltbaren Sonntagsschuss erzielte der Gast das 4:5, welchem wir nichts mehr entgegenzusetzen hatten.

Fazit: Eine Aneinanderreihung von vielen individuellen Fehlern führte zu dieser sicher vermeidbaren Niederlage. Angefangen vom Trainerstab, über den SR, hin zu den meisten Spielern hatten fast alle dazu beigetragen, das das Spiel in den Graben ging. Nach aussen hin gibt’s nicht mehr zu sagen, den Rest müssen wir intern aufarbeiten und klären. – Schade nur, dass wir mit der Niederlage wohl das Erreichen der A-Rück-Runde verpasst haben.

 

fw 25.09.2019

SG W/E – JFG Brunnenlöwen 1 1:2 (0:2)

Spieler: Federhofer Joni – Nutz Corbi – Paulus Hannes – Scheideck Toby – Federhofer Lukas – Samüller Lukas – Ferstl Jakob – Moser Luca – Schuderer Max – Moser Simon – Wittmann Chrisi – Ferstl Anna

Dress: Sammüller L – Fahrer: keine

Bericht: Das Pokalspiel gegen den Kreisligisten stand unter keinem guten Stern. Wir mussten einige Spieler ersetzten und auch TW Nick musste absagen. Dank an Jonas, dass er sich bereit erklärt hat,  sich in die Kiste zu stellen und an Anna, dass sie uns aus der Patsche geholfen hat. Ebenso an Chrisi aus der D.

Das Spiel begann richtig unglücklich für uns, denn bereits mit der ersten Aktion vor dem Tor gerieten wir in Rückstand. Trotzdem blieben wir ruhig und versuchten im Rahmen unserer Möglichkeiten nach vorne zu spielen. Die JFG war gefährlicher und erspielte sich einige Chancen, welche Mitte der ersten HZ zum 0:2 führten. Verwunderlich war, dass dem 2. Gegentreffer wir noch etwas besser ins Spiel fanden und  dem Gegner Paroli bieten konnten. Leider kamen aber keine Chancen dabei raus. 

In der 2. HZ neutralisierten sich beide Teams, aber wir machten das Spiel breit und hatten unsere Gelegenheiten. Je länger das Spiel dauerte, desto besser wurden wir und bekamen auch ein optisches Übergewicht. 10 min vor Schluss wurden wir mit dem Anschlusstreffer belohnt und danach erspielten wir uns noch einige gute Chancen, welche wir aber nicht verwerten konnten. Letztendlich rettete die JFG den Sieg über die Zeit.

Fazit: Durch Teamgeist und Laufbereitschaft kamen wir ins Spiel zurück und können erhobenen Hauptes zurückschauen. Sicherlich kam uns zu gute, dass nach dem 0:2 die JFG sich als Sieger wähnte und das Spiel verwalten wollten. Wir hingegen haben gefightet und sind lange Wege gegangen, was den Klassenunterschied auf jeden Fall wett machte in der 2. Halbzeit. Ich bis saustolz auf das Team!!!!!!!

 

fw 19.09.2019

SG W/E – SV Breitenbrunn 7:3 (2:1)

Spieler: Neukirchner Nick – Federhofer Joni – Nutz Corbi – Paulus Hannes – Scheideck Toby – Federhofer Lukas – Samüller Lukas – Ferstl Jakob – Moser Luca – Schuderer Max – Moser Simon – Liebl Luis – Stock Samuel

Dress: Sammüller L – Fahrer: keine

Bericht: Unser erstes Spiel 9:9, welches der SVB beantragte, bedeutete, dass wir unser System umstellen mussten und einige Spieler auf die Ersatzbank rückten. Wie vereinbart, versuchten wir das Spiel breit zu machen und den entstehenden Raum zu nutzen. Leider spielten wir die Angriffe nicht immer sauber zu Ende und führten bis kurz vor der HZ nur 2:0. Durch einen schönen Heber bekamen wir das 2:1 und hätten beinahe noch vor der HZ das 2:2 bekommen

In der 2. HZ waren wir aber sofort wieder präsent und erspielten uns einige Chancen. Daraus resultierte auch das 3:1. Durch einen Stellungsfehler konnte der SVB verkürzen und durch dieses Gegentor und auch einigen Umstellungen wurden wir nervös und bauten den Gegner somit auf. Konsequenz war dann das 3:3. In der letzten 1/4- Stunde konnten wir uns wieder etwas fangen, bekamen das Spiel wieder etwas in den Griff und gingen erneut in Führung, welche wir bis zum Schluss ausbauten.

Fazit: Das Abenteuer 9:9 konnten wir glücklich beenden, dürfen den Sieg aber nicht überbewerten, denn bei einigen Toren half uns auch der nicht etatmäßige Torwart des SVB. Teilweise konnten wir die Räume schon nutzen, übersahen aber auch, dass man bei diesem System hinten ganz schön offen sein kann.

 

fw 19.09.2019

RT Regensburg – SG W/E 3:1 (3:0)

Spieler: Neukirchner Nick – Federhofer Joni – Nutz Corbi – Paulus Hannes – Scheideck Toby – Federhofer Lukas – Samüller Lukas – Ferstl Jakob – Moser Luca – Schuderer Max – Moser Simon – Liebl Luis – Stock Samuel – Wittmann Chrisi

Dress: Nutz C – Fahrer: Moser S.; Ferstl J; Scheideck; Stock 

Bericht: In dem ersten Punktspiel wurden wir total kalt erwischt. Nach einem guten Start gerieten wir durch eine strittige SR-Entscheidung in Rückstand und wurden dadurch unsicher in der Defensive. Abstimmungsfehler führten zu mehreren gefährlichen Situationen vor unserem Tor und auch zu 2:0. Dem 3:0 ging eine Fehlentscheidung des SR voraus, welcher aber im Großen und Ganzen, ausser den Entscheidungen zu den Toren, seine Sache gut machte. Wir mühten uns trotz des Rückstandes in der ersten Halbzeit, aber bekamen nicht gefährliches auf das gegnerische Tor.

In der 2. HZ waren wir unsere Verunsicherung verflogen und wir spielten ein sauberes Spiel runter. Wir waren drückend überlegen, sowohl spielerisch als auch konditionell, versäumten es aber, unsere Überlegenheit in Tore umzumünzen. Leider gelang uns nur der Anschlusstreffer. 

Fazit: Wir müssen noch lernen, durch Rückschläge nicht aus dem Konzept bringen zulassen, wie das in der ersten HZ der Fall war. Super war die Reaktion in HZ 2 und auch die Haltung gegenüber dem SR, welchen wir trotz der beiden wohl entscheidenden Fehler achteten.

 

fw 10.09.2019

SG W/E – FC Jura 5:2 (2:0)

Spieler: Neukirchner Nick – Federhofer Joni – Nutz Corbi – Paulus Hannes – Scheideck Toby – Federhofer Lukas – Samüller Lukas – Ferstl Jakob – Moser Luca – Schuderer Max – Moser Simon – Wittmann Chrisi

Dress: Moser Simon – Fahrer: keine

Bericht: Dieses Spiel war geprägt von mehreren starken Phasen beiden Teams, wobei wir in Summe die überlegenere Mannschaft waren. Der FC Jura war ersatzgeschwächt, mehrere starke Spieler aus dem Kader waren nicht dabei und einige 2005-er wurden in die B- Jugend geschoben. Im Angriff waren beide Mannschaft stark und gefährlich, aber durch eine fehlende Staffelung im Mittelfeld leider auch sehr konteranfällig. Der Sieg fiel zu hoch aus, vor unserem 4:2 hatte der Gast die Chance zum 3:3

Fazit: Dank Chrisi konnten wir auch nach einer Verletzung mit 11 Mann weiterspielen. Bei unserer dünnen Spielerdecke wird es entscheidend sein, ob wir immer die entsprechende und notwendige Ersatzbank füllen können. in der Defensive müssen wir vermeiden, 1:1 Situationen zuzulassen.

 

fw 10.09.2019

JFG Donau-Kickers Saal – SG W/E 6:4 (1:1)

Spieler: Neukirchner Nick – Federhofer Joni – Nutz Corbi – Paulus Hannes – Scheideck Toby – Federhofer Lukas – Wittmann Chrisi – Ferstl Jakob – Moser Luca – Schuderer Max – Moser Simon

Dress: Ferstl Jakob – Fahrer: Schuderer Marion – Federhofer Joni

Bericht: Im Spiel zweier gleich starker Mannschaften setzte sich die Heimmannschaft glücklich aber nicht unverdient durch. Wir beherrschten die erste Halbzeit und mussten durch einen späten Treffer den Ausgleich hinnehmen. Im 2. Abschnitt mussten wir dem Tempo Tribut zahlen und da die JFG wechseln konnte, wir aber mit 11 Mann durchspielten, kamen wir ins Hintertreffen.  Aber dennoch wäre ein Unentschieden möglich oder fast gerecht gewesen.

Fazit: Mit dem ersten Auftreten der Mannschaft kann man zufrieden sein und ist durchaus aufbaufähig.

Das könnte Dich auch interessieren …