Corona-Pause

Derzeit sind wir alle etwas unter überfordert, alle Auswirkungen im privaten als auch im gesellschaftlichen Leben zu begreifen. Obwohl das Vereinsleben weit hinter der Gesundheit alle steht, geht uns doch schon was ab.

Die Stockbahnen sind verwaist, die Fussballplätze endlich bespielbar, aber leer, im Sportheim tummeln sich weder Wirtshausgäste noch Turnerinnen. Nur der Günter kann seiner Leidenschaft des Laufens noch nachjagen.

Mir persönlich geht es so, dass ich viel Zeit für Dinge habe, die ich eigentlich schon lange anpacken wollte, aber das Vereinsleben und mein Fussballteam gehen mir ganz schön ab.

Am Samstag findet ein Web-Meeting statt, wo uns der BFV informieren will, wie es evtl. weitergehen könnte. Viel mehr kann man da nicht erwarten.

Ich hoffe, dass wir alle gesund die kritische Situation überstehen und dass die zwar wichtige, aber für uns alle etwas unangenehme Einschränkung des gesellschaftlichen Lebens nicht zu lange dauern wird.

Bleibt gesund – Wolfgang Federhofer – 2. Vorstand

Das könnte Dich auch interessieren …